BMW 5 Serien E39

Von 1996-2001 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е39
+ die Einleitung
+ die Betriebsanweisung
+ der Laufende Abgang und die Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ Des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
- Die elektrische Ausrüstung des Motors
   - Die Zündanlage
      Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Arbeit mit der Zündanlage
      Die Abnahme und die Anlage der Zündspule
      Die Abnahme und die Anlage des Sensors der Detonation
      Die Prüfung und der Ersatz des Sensors der Impulse
      Die Abnahme und die Anlage des Steckers der Zündkerze
      Die Abnahme und die Anlage der Steuereinheit DME
      Die Zündkerzen
   + das System der Vorspannung des Dieselmotors
   + die Systeme der Ladung und des Starts
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Transmission
+ die Kupplung und die Antriebswellen
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung
+ das System der Borddiagnostik


1f0e0a73



Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Arbeit mit der Zündanlage

In der elektronischen Zündanlage erreicht die Anstrengung 40 Q. Bei den ungünstigen Bedingungen, zum Beispiel, die Feuchtigkeit in der motorischen Abteilung, die Würfe der Anstrengung können die Isolierung lochen, dass zum elektrischen Schlag seinerseits bringen kann.

Für die Ausnahme trawmirowanija die Menschen und\oder die Beschädigung der elektronischen Zündanlage muss man die folgenden Sicherheitsmaßnahmen beachten:

      •  den Motor Waschen es muss nur nach seiner Ausschaltung.

      •  Bei der Produktion der Schweissarbeiten muss man alle Kabel der Batterie abschalten.

      •  ist nötig es den Generator und den Starter beim arbeitenden Motor nicht auszuschalten.

Bei der Prüfung der Kompression schalten Sie das Hauptrelais (1) DME unbedingt ab, um die Arbeit der Zündspule auszuschließen. (2 - die Schutzvorrichtungen DME). Wenden sich zur Begleitillustration. Prüfen Sie die Kompression, wenden sich zur Abteilung die Prüfung der Kompression.

      •  die Leitungen der Zündanlage muss man nur bei der ausgeschalteten Zündung abschalten.

      •  den Anschluss und die Abschaltung der Leitungen der Messgeräte (das Tachometer/testera der Zündung) muss man nur bei der ausgeschalteten Zündung erzeugen.

      •  die Primäre Seite (die Seite der hohen Anstrengung, soll die Seite der Zündkerzen) der Zündanlage vom Widerstand wie mindestens 4 Klumpen beladen sein. Die Stecker der Zündkerzen sollen verbunden sein.

      •  darf man den Motor beim von der Zündspule ausgeschalteten Kabel (die Klemme 4) Keinesfalls starten.

      •  ist nötig es an die Klemme 1 (-) die Zündspule pomechopodawljajuschtschi den Kondensator und die Kontrolllampe nicht zu verbinden.

      •  ist nötig es die Klemme 1 Zündspule mit der Masse oder der Batterie nicht zu verbinden. Bei der nachfolgenden Anlage protiwougonnoj die Signalisierungen darf man nicht die Leitung zur Klemme 1 für die Blockierung des Starts verwenden.

      •  darf man nicht den Motor sofort nach der Erwärmung bis zur Temperatur mehr + 80°С (zum Beispiel, bei pokraske, der Bearbeitung die Fähre) starten.

      •  ist nötig es die Arbeit mit der elektronischen Zündanlage den Personen nicht durchzuführen, die den herzlichen Stimulator haben.


Auf die Hauptseite