BMW 5 Serien E39

Von 1996-2001 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е39
+ die Einleitung
+ die Betriebsanweisung
+ der Laufende Abgang und die Bedienung
+ der Motor
+ Die Systeme der Abkühlung, der Heizung
- Des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
   + das Stromversorgungssystem
   + das System der Einspritzung des Benzinmotors
   + das Stromversorgungssystem des Dieselmotors
   - Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
      Die Arbeit des katalytischen Reformators
      Die Sicherheitsmaßnahmen für die Autos mit dem katalytischen Reformator
      Die Abnahme und die Anlage des Systems der Ausgabe
      Der Ersatz des Hauptdämpfers
      Die Abnahme und die Anlage des Sensors des Sauerstoffs
      Die Prüfung der Dichtheit des Systems der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Transmission
+ die Kupplung und die Antriebswellen
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung
+ das System der Borddiagnostik


1f0e0a73



Die Arbeit des katalytischen Reformators

Alle Motoren sind vom katalytischen Reformator für die Reinigung der durcharbeitenden Gase ausgestattet.

Der katalytische Reformator hat den zentralen keramischen Teil der Zellenkonstruktion (3), der mit der Schicht des Trägers abgedeckt ist. Auf der Schicht des Trägers befinden sich die Salze der Edelmetalle, das wie die Reformatoren gilt. Der katalytische Reformator wird im Körper (1) mittels isoljazionnogo der Stützschicht (2), die gleichzeitig die thermischen Erweiterungen des katalytischen Reformators kompensiert fixiert.

Die Benzinmotoren

Das elektronnouprawljajemaja System der Einspritzung in der Kombination mit dem Sensor des Sauerstoffs erlaubt genau, die Anzahl des eingespritzten Brennstoffes zu dosieren, dass die schädlichen Auswürfe in die Atmosphäre seinerseits verringert. Der Sensor des Sauerstoffs befindet sich im Emfangsrohr vor dem katalytischen Reformator und wird vom Strom der durcharbeitenden Gase gewaschen. Der Sensor des Sauerstoffs stellt den elektronischen Sensor dar, der messend den Inhalt des Sauerstoffs in den Abschlußgasen und das Ergebnis der Messung die Art der Schwingungen der Anstrengung vorstellt. Die Informationen vom Sensor des Sauerstoffs werden der Steuereinheit des Systems der Einspritzung übergeben. Die bekommene Bedeutung lässt zu, den Bestand der Luft-Benzinmischung zu regulieren. Einerseits ist es wegen der ständigen Veränderung der Bedingungen des Betriebes (der Leerlauf, das volle Gas) andererseits notwendig da das optimale Nachbrennen des Brennstoffes im katalytischen Reformator nur in diesem Fall geschieht, wenn in den Abschlußgasen die ausreichende Anzahl des Benzins enthalten ist.

Damit im katalytischen Reformator bei der Temperatur 300 - 800°С das Nachbrennen des Brennstoffes geschah, muss man in der Brennstoffmischung bolscheje den Inhalt des Brennstoffes, als für das reine Brennen haben.

Der verwendete katalytische Reformator stellt den sogenannten dreifunktionalen katalytischen Reformator dar. Es bedeutet, dass sich dank dem Vorhandensein des Prozesses der Regulierung die Oxydierung des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) und des Kohlenwasserstoffs (NS), sowie die Kürzung der Konzentration der Oxyde des Stickstoffes (NOx) verwirklicht. Wenden sich zur Begleitillustration.

Die Dieselmotoren

Die Autos mit den Dieselmotoren sind vom katalytischen Reformator auch ausgestattet. Jedoch ist die Regulierung des Bestandes der Mischung hier unmöglich. Der katalytische Reformator verringert schädlich für die Umwelt die Emission des Oxids des Kohlenstoffes und des Kohlenwasserstoffs bis zur Bedeutung ist kleiner, als beim Benzinmotor bedeutend. Außerdem verringert der katalytische Reformator charakteristisch für den Dieselmotor den Geruch der Auspuffgase. Die höhere Konzentration der Oxyde des Stickstoffes beim Dieselmotor sinkt mit Hilfe des Systems rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase.


Auf die Hauptseite