BMW 5 Serien E39

Von 1996-2001 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е39
+ die Einleitung
+ die Betriebsanweisung
+ der Laufende Abgang und die Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Transmission
+ Die Kupplung und die Antriebswellen
- Das Bremssystem
   Das Antiblocksystem
   Die Abnahme und die Anlage des Vorderbremsleistens
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk / des Supportes der Vorderbremse
   Die Abnahme und die Anlage des hinteren Bremsleistens
   Die Abnahme und die Anlage der hinteren Bremssupporte
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk der Hinterräder
   Die Messung der Dicke der Bremsdisk
   Die Bremsflüssigkeit
   Die Entfernung der Luft aus dem Bremssystem
   Der Ersatz der Bremsrohrleitungen
   Der Ersatz des Vorderbremsschlauches
   Die Prüfung des Vakuumverstärkers der Bremse
   Die Abnahme und die Anlage des Bremsleistens stojanotschnogo die Bremsen
   Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Hebels stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Taus stojanotschnogo die Bremsen
   Die Prüfung und der Ersatz des Schalters des Bremslichtes
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung
+ das System der Borddiagnostik





Die Prüfung des Vakuumverstärkers der Bremse

Wenn man für die Errungenschaft der notwendigen Bremsbemühung die bedeutende Bemühung dem Bremspedal beifügen muss, muss man der Vakuumverstärker der Bremse prüfen.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Drücken Sie das Bremspedal beim nicht arbeitenden Motor nicht weniger als 10 Male. Dann, den Pedal nicht entlassend, starten Sie den Motor. Dabei soll der Druck des Bremspedals unter der Bemühung des Beines abnehmen. In diesem Fall ist der Vakuumverstärker intakt.
2. Andernfalls schalten Sie den Vakuumschlauch vom Verstärker aus und starten Sie den Motor. Verwenden Sie den Finger zu Ende des Vakuumschlauches und prüfen Sie, ob es das Vakuum gibt.
3. Wenn es kein Vakuum gibt: Prüfen Sie die Dichtheit des Vakuumschlauches und das Vorhandensein der Beschädigungen. Falls notwendig ersetzen Sie. Ziehen Sie alle Kummete fest.
4. Der Dieselmotor: Schalten Sie den Vakuumschlauch von der Vakuumpumpe aus und prüfen Sie vom Finger das Vorhandensein des Vakuums.
5. Wenn das Vakuum ist: Messen Sie die Bedeutung des Vakuums. Falls notwendig ersetzen Sie der Vakuumverstärker (die Arbeit HUNDERT).

Dabei ersetzen Sie das Rückventil in der Vakuumrohrleitung, da das Zwerchfell im Verstärker infolge der Durchdringung parow des Brennstoffes (beim Benzinmotor und dem beschädigten Rückventil beschädigt sein kann) unbedingt. Die Zeiger auf dem Rückventil sollen in der Richtung der Einlassrohrleitung bezeichnen.


Auf die Hauptseite